Slow Food Mainfranken_Hohenlohe gab Patenschaft-Streuobstanlage auf

Die Idee zu dieser Hochstamm-Streuobstanlage entstand bei Slow Food Mainfranken_Hohenlohe Ende 2013, verwirklicht wurde sie Im Frühjahr 2014.  Es war Gerd Sych, Leiter dieser Slow Food Regionalgruppe, dem wohl diese Idee zugetragen wurde; das Leitungsteam unterstützte die Idee einer Streuobstanlage auf der Basis von Patenschaften für die Bäume. Es fand sich auch in der lokalen… Weiterlesen Slow Food Mainfranken_Hohenlohe gab Patenschaft-Streuobstanlage auf

NEU: „Mitwelt & Einsichten“ – ein Lesebuch

Es hat mich doch gut 2,5 Wochen beschäftigt: Diese Auswahl von 49 Artikeln meines aktuell 100 Beiträge umfassenden Blogs und deren dezente Aktualisierung. Diese 49 sind nun ein Buch geworden: 123 Seiten plus Umschlag. Ein Buch, das vor allem die – aus meiner Sicht – wichtigen Artikel enthält: weil sie nach wie vor aktuell sind.… Weiterlesen NEU: „Mitwelt & Einsichten“ – ein Lesebuch

Die ökologischen Belastungsgrenzen unseres Globus, Teil 1

Das erste Modell, ein Kreis der ökologischen Belastungsgrenzen natürlicher Systeme, publizierte 2009 der Schwede Johan Rockström et al.; der Australier Will Steffen et al. modifizierte es leicht in Details im Jahr 2015. Diesen Kreis bilden neun gleiche „Kuchenstücke“ – die Belastungsfelder ♦Klimawandel, ♦Neue Substanzen & modifizierte Lebensformen, ♦Ozonverlust in der Stratosphäre, ♦Aerosolgehalt der Atmosphäre, ♦Versauerung… Weiterlesen Die ökologischen Belastungsgrenzen unseres Globus, Teil 1

Traditionelles Saatgut versus Patentsaatgut

„Wenn ein vom Menschen verursachter Lebensmittelnotstand und eine vom Menschen verursachte Klimakatastrophe zusammentreffen, ist die Auswirkung auf die Menschheit einem Zyklon vergleichbar, der sich mit einem Tsunami überlagert. Bei dieser doppelten Katastrophe kann der größte Teil dessen ausgelöscht werden, was weltweit noch von der biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft übrig ist“, so Pat Roy Mooney,… Weiterlesen Traditionelles Saatgut versus Patentsaatgut

Tödlicher Wahn: Grenzenloses Wachstum

Wachstum, Wachstum, Wachstum – das heilige Mantra unserer weltweiten Wirtschaftskultur. Fast zwangsläufig getrieben durch die permanent wachsende Weltbevölkerung: Gab es um 1800 rund 1 Milliarde Menschen auf unserem Globus, waren es hundert Jahre später (1900) nur 650 Millionen mehr, also 1,65 Milliarden. Doch schon 50 Jahre danach, 1950 also, lebten fast eine weitere Milliarde Menschen… Weiterlesen Tödlicher Wahn: Grenzenloses Wachstum

Neu: 20 kurze Geschichten

In Zeiten der Corona-Pandemie ist Zurückgezogenheit angesagt, das eigene Heim eine sichere Festung, in die man niemanden hereinlässt, selbst aber doch verlässt, schon des Einkaufens, vielleicht auch einer gewissen sportlichen Tätigkeit wegen, nicht jedoch der Geselligkeit zuliebe. Für viele Menschen, vor allem jene, die weder ein eigenes Haus mit Garten, noch einen Garten haben, sondern… Weiterlesen Neu: 20 kurze Geschichten